Bilanz der Komposttonnenkontrolle 2022

    96 Prozent sortieren vorbildlich - 19 Tonnen blieben stehen

    Die Stadt Borgholzhausen, die Kompotec und die GEG, Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh mbH, ziehen nach der Biotonnen-Aktion Bilanz: Insgesamt begutachtete das Team 799 Biotonnen. 766 waren richtig befüllt und bekamen daher einen grünen Anhänger (96 Prozent), 14 einen gelben (1,7 Prozent) und 19 einen roten Anhänger (2,3 Prozent). Die roten Tonnen blieben ungeleert stehen, gelb galt zunächst als Verwarnung.

    Das Aktions-Team ist fündig geworden auf der Suche nach so genannten Störstoffen, die in die Biotonne nicht hineingehören. Ein paar Mal war gar nichts „bio“ in der Tonne und ein ein Störstoff, der immer wieder in den Biotonnen gefunden wurde, sind die so genannten „biologisch abbaubaren“ Kunststoffbeutel. Deren Verwendung ist im Kreis Gütersloh per Abfallsatzung untersagt, da die Beutel im Kompostwerk nicht vollständig abgebaut werden und somit den fertigen Kompost verunreinigen. Als Alternative zu Tüten kann im Vorsortiergefäß in geringen Mengen Küchenkrepp oder Zeitungspapier verwendet werden oder die Abfälle werden in preiswerten Müllbeuteln vorgesammelt, in die Biotonne entleert und der Beutel selbst zum Restmüll gegeben.

    Die Behälter, die bei der Biotonne-Aktion wegen Fehlbefüllungen auffällig waren, werden in der nächsten Zeit stichprobenartig nachkontrolliert, um so eine Verbesserung des Kompostmaterials zu erreichen.

    Bei Fragen zur richtigen Sortierung wenden Sie sich bitte an die Abfallberatung, Yannik Grube, Tel.: 05425 807-30 oder Sabine Schebaum, Tel.: 05425-807 54.

     

     

     

     

     

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.