Einleitungen von Küchenpapier und andere Artikel können zu Verstopfungen im Kanalnetz führen

    Die Kläranlage der Stadt Borgholzhausen läuft einwandfrei. Aber dieses ist nicht selbstverständlich.

    Daher wird aus gegebenem Anlass darauf aufmerksam gemacht, dass nur Toilettenpapier in die Toilette geworfen werden darf. Andere Produkte wie zum Beispiel Hygienetücher, Küchenpapier etc. können erhebliche Probleme und Schäden im Abwassernetz verursachen. Küchenpapier und Hygienetücher sind sehr reißfest und können nicht zersetzt werden. Diese Artikel gehören deshalb nicht in die Toilette und sind über die geordnete öffentliche Müllabfuhr zu entsorgen. Anderenfalls besteht die Gefahr, dass sich eine Verstopfung in den öffentlichen und/oder privaten Abwasserleitungen bildet.
    Die Reinigung bzw. Reparatur bis hin zum kompletten Austausch z.B. einer Pumpe verursacht hohe Kosten. Um die Betriebssicherheit der Kläranlage und der Kanäle zu gewährleisten, wird darum gebeten, dass jeder Bürger/jede Bürgerin  aktiv mitwirkt, indem die oben genannten Vorgaben konsequent eingehalten werden.
    Für weitere Auskünfte steht die Stadtverwaltung Borgholzhausen, Fachbereich 3, Planen und Bauen unter Telefon: 05425 / 807-63 und-64 zur Verfügung.

    (Veröffentlicht 30.03.2020)

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.
    Schließen