Projektwerkstatt für Borgholzhausen, Halle und Werther

    Im Rahmen der VITAL.NRW-Förderung konnten bereits einige Kommunen im Kreis Gütersloh verschiedene Projekte erfolgreich umsetzen. Nun hat die die Region durch das EU-LEADER-Förderprogramm zusätzlich die Möglichkeit, Fördergelder in Höhe von 3,1 Mio. € für innovative Projekte mit Strahlkraft zu generieren. 

    Ein hübsches Sümmchen, für das es sich lohnt, "GROSS" zu denken! 

    Nach der LEADER-Auftaktveranstaltung in Halle folgten zahlreiche Akteure aus unterschiedlichsten Bereichen der Einladung der LAG GT8 und besuchten in der PAB-Gesamtschule die Projektwerkstatt für Borgholzhausen, Halle und Werther.


    Im Anschluss an die Begrüßung wurde das Förderprogramm vorgestellt und danach starteten die ca. 50 Workshop-Teilnehmer:innen in kleinen Gruppen in die Arbeitsphase. Ziel war es, gemeinsam Projektideen zu erarbeiten und diese grob zu skizzieren. Entstanden ist eine Ideen-Vielfalt aus den Sparten: Bildung und Soziales, Kunst und Kultur, Tourismus, Klima- Umwelt- und Naturschutz sowie der Wirtschaft.

    Damit von der anfänglichen Idee auch ein LEADER-Projekt entstehen kann, gilt es nun die Ideen zu bündeln und auf das Anforderungsprofil zuzuschneiden.     

     

    Diejenigen, die nicht Gelegenheit hatten an der Projektwerkstatt teilzunehmen, haben die Möglichkeit ihre Ideen auf folgendem Formular zu beschreiben und anschließend per Mail an Frau Bußkamp zu senden

    Wir danken allen Teilnehmer:innen für ihr Engagement sowie der Regionalmanagerin der LAG GT8, Mareike Bußkamp und dem Projektbüro Jung Stadtkonzepte aus Köln, die das Projekt maßgeblich begleiten und unterstützen. 

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.