Straßensperrung in der Hörster Straße ab dem 15.03.2021

    Von Montag, dem 15.03.2021 bis voraussichtlich Ende Juli 2021 wird die Hörster Straße, von der Einmündung Hesselner Straße bis zur Einmündung Holtfelder Straße voll gesperrt. In diesem Abschnitt wird die Straße grundlegend erneuert und auf 4,75 m verbreitert. Die Straßenbauarbeiten werden im Auftrag der Stadt Borgholzhausen durch die Firma Eurovia Teerbau GmbH aus Rheda-Wiedenbrück ausgeführt. Außerdem wird in diesem Zeitraum auch die vorhandene Brücke über die Hessel abgebrochen und durch eine neue ersetzt. Den Auftrag für die Brückenbauarbeiten hat die Fa. Scheidt aus Herford erhalten.

    Während der langen Bauphase der A 33 wurde das südlich gelegene Straßennetz durch den Umgehungsverkehr stark in Mitleidenschaft gezogen. Durch den Lückenschluss der A 33 konnte bereits mit den Straßensanierungsarbeiten südlich der A 33 im Herbst 2020 begonnen werden. Nach den Deckenerneuerungen in der Holtfelder Straße, dem Eschweg und der Oldendorfer Straße und der Sanierung der Hesselner Straße wird nun mit der letzten und  teuersten Maßnahme in der Hörster Straße begonnen. Diese Baumaßnahme wird vom Land Nordrhein-Westfalen mit 500.00,00 € bezuschusst.
    Die Stadt Borgholzhausen bittet Sie um Verständnis für die mit der Baustelle verbundenen Beeinträchtigungen. Für weitere Auskünfte steht die Stadtverwaltung Borgholzhausen, Fachbereich 3, Planen und Bauen, unter Tel. 05425/ 807-63/64 zur Verfügung.

    (Veröffentlicht 11.03.2021)

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.