Mit dem Rad zur Arbeit

    Mitmach-Aktion für die Umwelt und die Gesund von Mai bis September 2020

    Bei schönem Wetter macht es besonders Spaß: Das Fahrrad aus dem Keller oder der Garage holen und los geht es. Viele Arbeitnehmer/innen freuen sich auf die gemeinsame Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘ von der AOK und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Gerade in Zeiten von Corona ist das Radfahren sinnvoll. Es beugt Bewegungsmangel vor, sorgt für frische Luft und ist insgesamt enorm wertvoll für Leib, Seele und Wohlbefinden. Gleichzeitig entgeht man durchs Rad der Enge öffentlicher Verkehrsmittel und schont auch noch die Umwelt und den eigenen Geldbeutel.

    Von  Mai bis September 2020 gilt es, an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren. Da sich für viele aufgrund von Corona der Tagesablauf z. B. infolge von HomeOffice aktuell sehr verändert,  zählen auch Fahrten rund ums HomeOffice.  Aber auch Pendler, die das Rad bis zur Bus- oder Bahnhaltestelle nutzen, dürfen gerne teilnehmen. Und mit bis zu vier Kollegen ist sogar eine Anmeldung als Team möglich.

    So verbinden sich bei dieser Aktion Gesundheitsförderung und Umweltschutz ganz natürlich miteinander. Über die Aktionshomepage kann der eigene Kalorienverbrauch und die Einsparungen an Kohlendioxid (CO2) durch den Verzicht auf das Auto ermittelt werden.

    Die Teilnahmeunterlagen mit dem Aktionskalender gibt es kostenlos in jedem AOK-Kundencenter oder unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de und ist unabhängig von einer Mitgliedschaft. Unter allen Teilnehmern und auch den Teams werden am Ende attraktive Preise ausgelost, die von Drittfirmen zur Verfügung gestellt wurden.

     

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.
    Schließen