Mittwoch - Weihnachten nachhaltig feiern

    Millionen abgeholzte Bäume, Müllberge aus Geschenkpapier, Strom schluckende Lichterketten…. Damit Weihnachten nicht zur Umweltsünde wird, hier ein paar Tipps, wie das Fest der Liebe „grüner“ werden kann:

     Verschenken Sie Gebrauchtes

    Verschenken Sie Dinge mit Geschichten. Das schont den Geldbeutel und die Umwelt gleichermaßen. Ist der Roman aus dem Sommerurlaub nicht viel zu spannend, als dass er nun im Bücherregal verstaubt? Haben Sie noch tolles Kinderspielzeug, über das sich junge Eltern freuen würden?

     Kaufen Sie Weihnachtsbäume aus der Region

    Am besten direkt beim örtlichen Forstamt oder aus ökologisch bewirtschafteten Weihnachtsbaumkulturen, frei von Insektiziden und Herbiziden.

     Überlegt einkaufen

    Vermeiden Sie Panik-Käufe, die beim Beschenkten häuig Ratlosigkeit verursachen und im schlimmsten Fall dann postwendend im Müll landen.

    Kaufen Sie in den Geschäften vor Ort

    Dort wird man kompetent beraten, spart unnötige Wege und somit auch CO2.

     Achten Sie beim Kauf von strombetriebenen Produkten auf den Energieverbrauch

    Anschaffungsschnäppchen können sich im laufenden Betrieb als wahre Stromfresser entpuppen. Achten Sie beim Kauf von Kühlschrank, Fernseher und Unterhaltungselektronik darauf, wieviel Strom die Geräte im laufenden Betrieb verbrauchen.

     Verschenken Sie eine Spende oder eine Patenschaft

    So vermeiden Sie unnütze Geschenke und tun zu Weihnachten etwas Gutes. Als Präsent überreichen Sie eine individuell gestaltete Geschenkurkunde.

    Verschenken Sie Zeit!

    Ein Gutschein für ein gemeinsames Erlebnis ist immer eine gute Idee und selbst hat man auch noch was davon!

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.