Strauchschnittsammlung

    Kostenlose Annahme von Baum- und Strauchschnitt am "Bauhof Außenlager" an der Sundernstraße neben dem Feuerwehrgerätehaus an allen vier Samstagen im Februar in der Zeit von 10.00 -14.00 Uhr.

    Seit 2009 wird ein Teil der öffentlichen Gebäude und Einrichtungen bei der Stadt Borgholzhausen mit Wärme aus einem Wärmenetz versorgt, das durch einen Holzhackschnitzelkessel beheizt wird.

    Das Verbrennungsmaterial besteht aus naturbelassenem, kleingehäckseltem Holz. Als Ausgangsmaterial für diese Holzhackschnitzel werden Baum- und Strauchschnitt aus der Landschafts- und Gewässerpflege eingesetzt, also Materialien, die bei der Pflege von Kopfweiden, Hecken und Gehölzstreifen entlang der Gewässer anfallen. Aber auch die Verwendung von Baum- und Strauchschnitt von Privatgrundstücken ist als Brennmaterial gewünscht. Es kann bei der städtischen Annahmestelle angeliefert werden.

    Durch die Annahme des Baum- und Strauchschnitts für die Holzhackschnitzelaufbereitung werden gleich mehrere positive Effekte erzielt:

    • Die Bürgerinnen und Bürger haben eine kostenfreie Entsorgungsmöglichkeit für ihren Baum- und Strauchschnitt.
    • Kostenfrei angeliefertes Material wirkt sich positiv auf die Wirtschaftlichkeit der Wärmeversorgung der betroffenen öffentlichen Einrichtungen aus.
    • Die Vielzahl der Osterfeuer kann durch eine alternative Verwertungsmöglichkeit auf reine Brauchtumsfeuer reduziert werden, was zu einer erheblichen Verringerung der Luftbelastung führt.

    Damit eine Verwendung des privaten Baum- und Strauchschnitts uneingeschränkt möglich ist, beachten Sie bitte folgende Punkte.

    • Material zur Kompostierung und Baumwurzeln können nicht angenommen werden.
    • Das  Material sollte frei von Erdanhaftungen sein, also nicht mit schwerem Gerät auf dem Boden zusammenschieben, denn der anhaftende Boden führt in der Heizungsanlage zu Verschlackungen und ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Sicherstellung der Brennmaterialqualität.
    • Die Aststärke bzw. –dicke des Materials ist unerheblich.

    Die Annahmestelle „Bauhof Außenlager“ befindet sich an der Sundernstraße neben dem Feuerwehrgerätehaus und ist im Februar jeden  Samstag  in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr geöffnet.

    Da ein Schnitt oder auf den Stock setzen von Landschaftshecken, Sträuchern oder Bäumen außerhalb des Waldes gemäß Bundesnaturschutzgesetz in der Zeit vom 01. März bis 30. September verboten ist, sollten die Pflegearbeiten zum Schutz von wild lebenden Tieren im Februar abgeschlossen sein.

    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Umweltberater der Stadt Borgholzhausen, Herrn Dirk Nolkemper, Tel.: 05425/80731.

     

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.
    Schließen