Breitbandausbau für die letzten unterversorgten Haushalte in den Außenbereichen startet

    Durch die Ausbaumaßnahmen in den vergangenen zwei Jahren können immer mehr Bürgerinnen und Bürger in Borgholzhausen das schnelle Internet nutzen. Mitte April startet auch für die letzten rd. 250 Objekte in den Außenbereichen, die noch als unterversorgt gelten, der Ausbau durch die Herstellung von Glasfaser-Hausanschlüssen.

    Da in den Außenbereichen aufgrund der großen Entfernungen und der geringen Zahl der Anschlüsse ein Breitbandausbau für die Telekommunikationsunternehmen nicht wirtschaftlich ist, hat sich die Stadt Borgholzhausen gemeinsam mit einigen Nachbarkommunen an einem Förderverfahren im Rahmen des 6. Förderaufrufes beteiligt. Unter Federführung des Kreises Gütersloh wurden Förderanträge gestellt und die Arbeiten ausgeschrieben, den Zuschlag hat die Firma GREENFIBER erhalten. Diese wird nun ab April 2022 in Borgholzhausen rd. 250 Objekte mit einem Glasfaseranschluss versorgen. Es wird für das Ausbaugebiet Borgholzhausen mit einer Wirtschaftlichkeitslücke in Höhe von rund 7 Mio. € kalkuliert, also durchschnittlich pro Anschluss rund 28 t€. Dieser Betrag wird als Zuschuss an das Unternehmen gezahlt, 90% davon übernehmen Bund und Land NRW und die verbleibenden 10% trägt die Stadt Borgholzhausen, also rund 700 t€. 

    Alle betroffenen Hauseigentümerinnen und -eigentümer wurden Anfang April durch den Bürgermeister schriftlich informiert und auch auf die Notwendigkeit einer Einverständniserklärung hingewiesen. Diese ist erforderlich, damit das beauftragte Unternehmen auf den betroffenen Grundstücken tätig werden darf. Den Eigentümern entstehen durch die Herstellung des Glasfaseranschlusses weder Kosten noch Nutzungsverpflichtungen. Die Grundstückseigentümererklärung ist unter www.greenfiber.de/guetersloh zu finden und sollte bis zum 16.05.2022 abgegeben werden. Details werden nach Übermittlung der Grundstückseigentümererklärung seitens GREENFIBER und dem ausführenden Bauunternehmen vor Ort mit den Eigentümern abgestimmt. Wer erst nach Abschluss der Vermarktungsphase einen Hausanschluss beauftragt, muss einen Baukostenzuschuss von 500,00 € zahlen. 

    Die Firma GREENFIBER hat zusätzlich Informationsmaterial an die geförderten Adressen verschickt. Das Unternehmen wird am 28.04.2022 um 18.30 Uhr online eine Informationsveranstaltung durchführen, in welcher über das Projekt informiert wird. Der Zugangslink für die Veranstaltung wird bereitgestellt auf www.greenfiber.de/guetersloh. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. 

    „Mit einem Glasfaseranschluss wird eine zukunftssichere und auf lange Sicht leistungsfähige Infrastruktur zur Verfügung stehen“, freut sich Bürgermeister Dirk Speckmann und empfiehlt den angeschriebenen Eigentümerinnen und Eigentümern im Außenbereich, diese kostenlose Chance zu nutzen und die Grundstückseigentümererklärung abzugeben.

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.