Städtepartnerschaft mit Naukšēni besiegelt

    Hier ist Europa! So könnte man das von Bürgermeister Dirk Speckmann ausgegebene Motto nennen, das am 8. Juli 2017 die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden zwischen Naukšēni in Lettland und Borgholzhausen bestimmte. In fröhlicher Atmosphäre wurde eine Freundschaft zwischen zwei Kommunen besiegelt, die sich auf langjährige Begegnungen und Kontakte zwischen den Bürgern gründet.

    Immerhin kann Landrat Sven-Georg Adenauer auf eine nun schon 25-jährige Partnerschaft zwischen den Kreisen Valmiera und Gütersloh stolz sein. Diese Kreispartnerschaft bot den Rahmen des regelmäßigen Austausches, in dem bereits von Bürgermeister a. D. Klemens Keller die vorbereitenden Gespräche mit Janis Zuments, Bürgermeister der Großgemeinde Naukšēni, geführt wurden. Der von Regina Hartlage erst kürzlich gegründete Deutsch-Lettische Freundeskreis Borgholzhausen- Naukšēni gewährleistet die Verbreitung des Partnerschaftsgedankens auch außerhalb der offiziellen Delegationsreisen. Sichtlich erfreut war auch die lettische Botschafterin Elita Kuzma, konnte sie doch den Eindruck von Dirk Speckmann bestätigen, dass die neue Städtepartnerschaft vom europäischen Geist erfüllt ist, ganz unabhängig von Unterschieden in der Sprache und der Größe der beteiligten Nationen. Mit der perfekt vorgetragenen lettischen Nationalhymne kam die musikalische Begleitung des Festakts durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Borgholzhausen zu ihrem symbolischen Höhepunkt. Zuvor schon hatte die folkloristische Gesangsgruppe Griezes lettisches Liedgut vorgetragen und damit ruhige Akzente in der abwechslungsreichen Programmfolge gesetzt. Dem erfolgreichen Start der Städtepartnerschaft werden bereits im September 2017 die nächsten Begegnungen in Lettland folgen.

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.
    Schließen