Rahmenplanung "Kernbereich Borgholzhausen Bahnhof"

    Die Rahmenplanung "Kernbereich Borgholzhausen Bahnhof", erarbeitet vom Planungsbüro "Stadtplanung und Kommunalberatung Tischmann Loh" aus Rheda-Widenbrück, soll als Wegweiser dienen, der nicht an unveränderlichen Zielen festhält, sondern die wünschenswerte städtebauliche Neuordnung u. a. aufgrund der Chancen durch den Lückenschluß der A 33 skizziert und damit aus den örtlichen Gegebenheiten der Stadt Lösungsvorschläge für Probleme und Möglichkeiten aufzeigt.

    Im Ergebnis wird die Rahmenplanung u. a. auch die inhaltliche Basis für die geplante Satzung über besondere Vorkaufsrechte nach 25 (1) S. 1 Nr. 2 BauGB im Bereich Borgholzhausen Bahnhof darstellen.
    Mehr über die erarbeiteten städtebaulichen Zielsetzungen kann  man in dem beigefügten Dokument lesen:

    (Veröffentlicht am 22.11.2019)

    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.
    Schließen