Bürgermeister Speckmann zum Sicherheits- und Schutzpaket für den Kreis Gütersloh

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

    mit der nun vorliegenden Verordnung hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW eine räumlich für die Kreise Gütersloh und Warendorf geltende Coronaregionalverordnung erlassen, die am 24. Juni 2020 in Kraft tritt und mit Ablauf des 30. Juni 2020 außer Kraft tritt. Hintergrund ist die befürchtete Ausbreitung des bei den Beschäftigten im Tönnies-Betrieb in Rheda massiv aufgetretenen Corona-Virus in weite Teile der Bevölkerung.

    Wesentlicher Inhalt sind Kontaktbeschränkungen, wie wir sie schon aus der Hochphase des bundesweiten Infektionsgeschehens Ende März kennen. Es dürfen in den beiden Kreisen nun nur noch mehrere Personen im öffentlichen Raum zusammentreffen, wenn es sich um Verwandte in gerader Linie oder in derselben häuslichen Gemeinschaft lebende Personen handelt, oder um nur zwei Personen, oder um die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen oder um zwingend notwendige Zusammenkünfte aus betreuungsrelevanten Gründen.

    Der Einzelhandel und auch die Gastronomie (außer Thekenbetrieb) in Restaurants bleiben grundsätzlich geöffnet! Allerdings werden über die Kontaktbeschränkungen hinaus einige Angebote, Tätigkeiten, Einrichtungen und Zusammenkünfte eingeschränkt, vor allem wenn sie in geschlossenen Räumen stattfindet. In Borgholzhausen betrifft das beispielsweise konkret die Schließung der Fitnessstudios, die Absage der Sommerakademie und die vorübergehende Einstellung des Betriebes bei „Bauer Bernd“. Es ergeben sich aus der Verordnung für die Stadtverwaltung aber auch noch einige Fragen zur Auslegung, die wir nun in Ruhe klären werden.

    Ich möchte an dieser Stelle meine persönliche Enttäuschung über diese Entwicklung betonen. Nach Überstehen dieser kritischen Situation wird eine umfassende Analyse der Arbeit in dem Betrieb und beim Krisenstab anstehen. Doch nun gilt es in den kommenden Tagen erst einmal, die zuständigen Behörden und die zahlreichen eingesetzten Hilfskräfte bei der Umsetzung ihrer Maßnahmen bestmöglich zu unterstützen, und damit zu einer raschen Verbesserung der Infektions-Situation beizutragen.

    Daher appelliere ich an die Vernunft aller Bürgerinnen und Bürger und Besucherinnen und Besucher unserer Stadt. Ich bitte Sie um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und insbesondere um die konsequente Einhaltung der Regeln. 

    Ihr Dirk Speckmann
    Bürgermeister der Stadt Borgholzhausen


     
    Die Homepage der Stadtverwaltung Borgholzhausen verwendet Cookies. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.